St. Anton am Arlberg im Winter

St. Anton ist ein Schneeparadies der Superlative

Sein Ruf ist legendär, sein Name steht für Leidenschaft. Für Anhänger des alpinen Wintersports ist er schlicht die Krönung! Schier schwereloses Gleiten durch das glitzernde Meer von Eiskristallen, inmitten atemberaubender Bergwelt. So kennen wahre Schneekönige den Arlberg – und das seit Anbeginn.
St. Anton am Arlberg bietet neben einer gigantischen Gipfelwelt alle Annehmlichkeiten einer internationalen Urlaubsregion, die gekennzeichnet ist durch herzliche Gastfreundschaft und Tiroler Tradition ebenso wie durch Internationalität und Weltoffenheit.
Wer im Winter in die Region St. Anton am Arlberg reist, der betritt ein Schnee- und Sportdorado, das nicht erst seit der Austragung der Alpinen Ski-Weltmeisterschaft 2001 Weltruf genießt.
Hoher Urlaubsstandard, ein Wintersportgebiet der Superlative, ausgezeichneter Gästeservice, eine Gondelbahn mit Riesenrad, Spezialwochen wie die „Ladies First“ Wohlfühlwochen, Gourmetküche vom Feinsten, ein neues multifunktionales Sportzentrum und zahlreiche Veranstaltungen versprechen einen unvergesslichen Winterurlaub 2018/2019.

Schindlergrat – neu aufgestellt

Nach 40 erfolgreichen Betriebsjahren wurde die 3er Sesselbahn von den Arlenmähdern auf den Schindlergrat (Schindlergratbahn) nach Ende der letzten Wintersaison abgetragen. Eine hochmoderne Einseilumlaufbahn mit 68 Gondeln, die jeweils bis zu zehn Personen Platz bieten, ersetzt ab der Wintersaison 19/20 die bisherige Anlage.
Ihren Ausgang nimmt die neue Bahn ca. 30 m südlich der bisherigen Talstation. Diese Verschiebung bewirkt eine für den Gast komfortable Anbindung an die bestehenden Skipisten.
Völlig neue und äußerst attraktive Möglichkeiten bietet die neue Bahn auch am Berg: Bei grundsätzlich gleicher Trassenführung wie bisher, wurde an jenem Ort, an dem sich die Bergstation der 3er Sesselbahn befand, eine Zwischenausstiegstelle errichtet. Diese ermöglicht den Gästen, die Seilbahnanlage an diesem Punkt zu verlassen und von hier aus das Angebot an Abfahrten zu nutzen.
Wer an der Zwischenstation nicht aussteigen, sondern weiterfahren möchte, für den geht es dann noch ca. 420 m schräge Länge in nordöstlicher Richtung weiter bis zum neuen Bergstationsstandort. Dieser liegt in der Nähe der Ausstiegsstelle des Valluga-Schlepplifts und bietet einen äußerst attraktiven Einstieg ins Skigebiet. Direkt befahren werden können von dort aus ab sofort entweder die Skiabfahrten Schindlergrat und Mattun oder auch Valfagehr.
Mit der neuen Bahn, die eine Förderkapazität von 2.800 Personen pro Stunde aufweist, setzt das Unternehmen einen weiteren Meilenstein und garantiert grenzenloses Skivergnügen im Bereich der Valluga.

Ski Arlberg in Zahlen

88 Lifte und Bahnen
305 Skiabfahrtskilometer
200 Kilometer Tiefschneeabfahrten
4 Funparks
4 Rodelbahnen
Der Pioniergeist des Arlbergs, der die großen Skilegenden beseelt und innovative Meilensteine hervorgebracht hat, hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren. Zahlreiche Besucher aus allen Teilen der Welt genießen jedes Jahr das besondere Wintervergnügen am Arlberg, das nun — im wahrsten Sinne des Wortes — grenzenlos ist.

Pioniere und SkiStars bleiben am Arlberg unvergessen

Mit der Hall of Fame wurde der spannenden Geschichte des Arlbergs an der Bergstation der Flexenbahn ein einzigartiges Denkmal gesetzt. Eintauchen statt Anschauen ist das Credo der interaktiven Ausstellung, die den Geist der früheren Ski-Ära zu neuem Leben erweckt.

Auf der 85 Kilometer langen Skirunde Run of Fame können sich Wintersportler auf die Spuren legendärer Skiläufer aus Sport und Film begeben. Auf den Pisten mögen diese Spuren zwar verschwunden sein, in der Geschichte des Arlbergs werden sie hingegen auf ewig erhalten bleiben. Einen Tag benötigen durchschnittliche Wintersportler für den Run of Fame, der durch das gesamte Skigebiet führt.

stanton park

Der stanton park ist das Freestyle Mekka am Arlberg und bietet jede Menge Rails, Boxen und Kicker, die zum Shredden und Jumpen einladen. Zwei Skilifte garantieren einen schnellen Zugang zum stanton park, der sowohl für Anfänger als auch für Pros ein reichhaltiges Angebot an Obstacles in petto hat. Unmittelbar an der RendlTerrasse mit Bars und Restaurants gelegen, verliert ihr keine unnötige Zeit für eure Snack-Pausen. Neben dem Shred-Vergnügen im Park, habt ihr mit dem nahe gelegenen Backcountry auch die Möglichkeit, euch endlosen Powderruns hinzugeben.

Skigebiet

Für seine alpine Schönheit, die Schneesicherheit bis in die Orte und die ausgezeichneten Pistenverhältnisse ist der Arlberg seit jeher bekannt. 88 modernste Bahnen und Lifte bieten höchsten Standard bei Sicherheit und Komfort. Richtungsweisend ist auch die ARLBERG-CARD, der wiederverwendbare High-Tech-Skipass, der berührunglos die Skilift-Zugänge öffnet.
305 km markierte Abfahrten für jedes Können, sportliche Herausforderungen auf 200 km Varianten im freien Gelände, Snowboard-Funparks, Carving Areas, permanente Rennstrecken und viele gemütliche Treffpunkte sorgen für Abwechslung und Vergnügen.