Hier erfahren Sie über neue Projekte des Tourismusverbandes St. Anton am Arlberg für den Sommer 2017

Pumptrack im Verwalltal ist fertiggestellt

Auf einem Pumptrack, einem Technik- und Kinderparcours, einem Northshore Trail, drei Drop Offs und einer Trailstrecke für Elektro-Motorräder können sich Jung und Alt täglich von 10 bis 18 Uhr austoben.

Der Pumptrack wird frei zugänglich sein . Darüber hinaus wird es gegen Gebühr Dirt-bikes & Elektro Motocross Maschinen zu leihen geben.

Dominik Strolz und das Team der „Rad-Company“ sorgen für die Betreuung der Gäste.


Mountainbike

Mountainbikes im Allgemeinen und E-mountainbikes im Speziellen liegen momentan voll im Trend. Deshalb haben wir unser Kontingent an Fahrrädern für die geführten Biketouren aufgestockt und modernisiert sowie zusätzliche Touren in das Angebot aufgenommen.
Darüber hinaus wird es ab diesem Jahr einen Pumptrack, im Verwall neben dem Hubschrauberhangar, geben.
Weiters wird  an einem Natur Bike Trail auf dem jetzigen Wanderweg vom Galzig gearbeitet. Hier werden aktuell die letzten Genehmigungen von Grundstückbesitzen und Behörden eingeholt. Sobald diese vollständig vorhanden sind, wird mit den Adaptierungsarbeiten begonnen.
Zusätzlich wird das Angebot für Biker um eine offizielle Verbindung von der Rendlbahn Bergstation zur Rendl Alm erweitert. Die Bewilligungen hierfür sind eingeholt die Fertigstellung wird noch diesen Sommer erfolgen.
Der Stanzertal Radweg wird ebenso von Seiten der Gemeinden und des Tourismusverbandes verfolgt. Es handelt es sich um ein Projekt über 11 Jahre das sich derzeit in der Genehmigungsphase befindet. Sobald die Genehmigungen und Förderungszusagen eingelangt, sind mit ersten Arbeiten begonnen.


Hase Hoppl hüpft auch im Sommer

Der Hoppelweg gilt seit vielen Jahren als fester Bestandteil des Kinderskikurses.
Nachdem hier in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut wurde, ist es nur naheliegend, diesen Weg auch im Sommer zu nutzen.
in enger Zusammenarbeit mit den Arlberger Bergbahnen entsteht hier ein Themenweg für die ganze Familie, der spannende Geschichten und Informationen über die einheimischen Wildtierarten und entspannende Kraftplätze mit eindrucksvollen Panorama bietet.


Sagenhaftes Verwall

Unter dem Titel sagenhaftes Verwall werden im Laufe des Sommers eine Vielzahl an neuen attraktiven Möglichkeiten für Jung und Alt im Verwall geschaffen.
Entlang des Weges entstehen Verweilplätze, die auf vielfältige Weise Einblick in die Mythen und Sagen der gesamten Region geben.
Die Verweilplätze  sind mit interaktiven Stationen ausgestattet und erzählen beispielsweise die Geschichte des "Schnanner Draher" "der Hexe von Stuben" oder vom "Schatz auf Arlen"


Hängebrücke Verwallsee

Vor der Staumauer wird in Gemeinschaft mit Gemeinde Sankt Anton am Arlberg Elektrizitäts- und Wirtschaftsbetriebe St. Anton am Arlberg und Tourismusverband eine Verbindung zwischen rechter und linker Seite der Rosanna hergestellt.
Die Hängebrücke wird um eine Aussichtsplattform ergänzt, die eine direkte Aussicht auf die Staumauer ermöglicht.
Baubeginn wird Ende Mai sein. Bis zum Beginn der Sommersaison sollen Brücke und Aussichtsplattform fertig gestellt sein.


Hochseilgarten Verwall

Das Verwall wird sich in Zukunft "sagenhaft" zeigen.
Dahinter steht ein Konzept, das das Verwall einerseits von seiner sagenhaft sportlichen Seite, andererseits von der sagenhaft mystischen Seite zeigen wird.
Da auch der Hochseilgarten mittlerweile in die Jahre gekommen ist, wird auch dort Hand angelegt, renoviert und auf den neuesten technischen Stand gebracht.


Mutspuren - der Rundwanderweg

Wie bereits bekannt werden die Galzig und die Vallugabahn ab dem kommenden Sommer täglich fahren.
Unter den Titel "Mut-Spuren" geht es im Sommer auf dem Weg von der Bergstation der Galzigbahn zum Speicherteich Arlenssattel und retour.
Dabei gibt es jede Menge zu entdecken und über den Arlberg zu lernen.
Kleine Tümpel, große Seen, interaktive Stationen, Kraftplätze um auszuruhen, unglaubliche Bergpanoramen, Morsestationen und vieles mehr.
Entlang des Rundwanderweges wird die Geschichte des Arlbergs, dessen Pioniere und deren Leistungen erzählt.


Aktuelles

Events